BaumHorizont Höge, 1997
BaumHorizont Höge, 1997

BaumHorizont Höge

Künstlerinnensymposion auf der Höge, Bassum,

Mitten in dem Buchenwäldchen der Höge wurde durch eine „Beschreibung“ auf die Buchenstämme ein Horizont-Rundblick in die Enge des Waldes gezeichnet. Von einem Mittelpunkt aus sich drehend, konnten alle Worte, ferner oder näher, gelesen werden.

WAS IST NAH UND WAS IST HIER FRÜHMORGENS HÖRT DIE WELT BEI DEN BRENNESSELN AUF VÖGEL WELCHE LASSEN KURZE TONREIHEN AUS DEN HOHEN BUCHEN TROPFEN EIN GAR ZU ENGER HORIZONT UMZINGELT DEN EINZIGEN MITTELPUNKT VOM TAG KLECKERN NUR FLECKEN IN DEN REICH GEFÜLLTEN RAUM HIMMEL UND ERDE VERTAUSCHEN SICH NICHT OBWOHL NIE FÄLLT DUNKELHEIT IN HELLE DIE KUH BRÜLLT MORGENS ABENDS SCHREIT DER PFAU ABENDLICHT SCHNÜRT DIE FERNE GANZ NAH HERAN.